Erleben Sie die DMI Gruppe auf der DMEA

Berlin, Halle 4.2 | Stand A-104

Autor: Michael Reiter
Veröffentlichung: 21.04.2023

Souveränität dank ganzheitlichem Datenmanagement 

Wirtschaftlichkeit, Qualität und Compliance – diese großen Herausforderungen bestimmen die Gegenwart und die Zukunft der Krankenhäuser. Und der Druck nimmt weiter zu: So erfordert die anstehende Krankenhausreform eine Portfolioanalyse und die Vernetzung mit Leistungspartnern. Ferner erlangen in Kürze neue Reporting-Anforderungen etwa zur Nachhaltigkeit (EU-CSRD) Geltung; und die Nutzung medizinischen Wissens zur Entscheidungsfindung ist über das KHZG gefordert. Meistern lassen sich diese enormen Anforderungen nur durch die Verfügbarkeit von Informationen – auf Basis nutzbarer Daten.

Herzstück digitale konsolidierte Patientenakte

Ob es dabei um klinische, administrative oder auch Management-Belange geht: Für Verantwortliche, die ihren Krankenhausbetrieb souverän managen möchten, spielt die digitale konsolidierte Patientenakte eine herausragende Rolle. Dank Archivar 4.0, dem Portfolio an zertifizierten Services und Tools von DMI, ist sie durch standardbasierte Interoperabilität kompatibel mit allen KIS und Datenszenarien. So bildet sie die Voraussetzung für die rechtssichere Kommunikation mit dem Medizinischen Dienst laut eVV, mit Patient:innen und Leistungspartnern. Damit Auftraggeber strategisch wichtiges Wissen aus den Daten generieren können, arbeitet DMI mit Partnern zusammen.

Archivar 4.0 ermöglicht es Krankenhäusern, bei der Ende-zu-Ende-Digitalisierung ihrer Dokumentation die Geschwindigkeit ihres Change selbst zu wählen: Papierbasierte Aktenteile werden in ein analysierbares Format transformiert und mit wertvollen Metadaten ergänzt. Die mit elektronisch erstellten Dokumenten zusammengeführten Akten werden vor Ort oder in der sicheren Cloud verfügbar gemacht. Eine revisionssichere Langzeitarchivierung schafft höchstmögliche Sicherheit laut gesetzlichen Vorgaben.

Das Archivar 4.0 Dashboard bietet Krankenhäusern jederzeit einen Überblick über den Digitalisierungsgrad ihrer Dokumentation – und damit Einblick in den Digitalisierungsgrad ihrer Prozesse.

Gruppe mit ganzheitlichem Angebot

Die DMI Gruppe bietet das Komplettpaket zum Erreichen der datenbasierten Souveränität für die Verantwortlichen in Krankenhäusern – über das Portfolio Archivar 4.0 hinaus. Ein optimaler und sicherer Austausch von medizinischen Daten und Patienteninformationen – intern und extern – wird durch Infor™ Cloverleaf®  von Health-Comm möglich. Dieser Kommunikationsserver dient als zentrale Plattform, die protokoll- und formatunabhängig einen Informationsaustausch zwischen allen Systemen und Leistungspartnern gewährleistet. Mit Infor™ Cloverleaf®  stehen alle relevanten Daten und Patienteninformationen genau dort zur Verfügung, wo sie benötigt werden; außerdem sinken die Kosten für die Erweiterung bestehender oder die Integration neuer medizinischer Systeme sowie die Folgekosten für die Verwaltung und Wartung vieler individueller Schnittstellen.

Das Angebot der Gruppe rundet Gefyra mit herausragender Beratungs- und Implementierungskompetenz für FHIR® ab.

Einladung zum Erlebnis auf der DMEA

So erreichen Sie Souveränität durch ganzheitliches Datenmanagement: Erleben Sie dieses Angebot und unsere kompetenten Teams am DMEA-Stand – in Vorträgen, einer Expertenrunde, bei Rundgang-Präsentationen und vor allem in persönlichen Gesprächen.

Die DMI Gruppe auf der DMEA

Halle 4.2 Stand A104

Weitere Informationen zu dem Messeprogramm der DMI Gruppe finden Sie HIER.


Über 1.000 Krankenhäuser vertrauen auf die Lösungen und Services der DMI Gruppe.

Beitrag teilen
Erlössicherung nach den Vorgaben der eVV – mit starken Partnern in der Umsetzung

Was bedeuten die aktualisierten Änderungen für die Praxis des Medizincontrollings?

IHE®-konform und KDL – Digitale Patientenakten als Grundlage für effiziente Prozesse und verkehrsfähige Kommunikation

St. Johannisstift in Paderborn: Die konsolidierte Patientenakte in der Datendrehscheibe AVP8

DMI Unternehmensgruppe präsentiert cloudbasierte Serviceplattform mit User-Stories auf der DMEA

Das offizielle Fazit der DMEA-Veranstalter – über 16.000 Teilnehmende, mehr als 700 Aussteller, 400 nationale und internationale Referentinnen und Referenten, ein Gesamt-Plus von 50 Prozent – fällt auch aus Sicht der DMI Gruppe durchweg positiv aus.

Krankenhaus-IT-Leiter:innen: KI, Machine Learning und Automatisierung

Welche Aufgaben und Herausforderungen kommen durch Künstliche Intelligenz auf die IT-Leiter:innen zu? Diese Frage stellte der Bundesverband für Krankenhaus-IT-Leiterinnen/-Leiter (KH IT) in den Mittelpunkt seiner Frühjahrstagung in Nürnberg. 

Bionnale: Gesundheitsversorgung braucht Automatisierung von Prozessen zur Zukunftssicherung

Die Bionnale ist laut den Veranstaltern die größte jährliche Netzwerk-Veranstaltung im Bereich Life Sciences und Gesundheitswirtschaft in der deutschen Hauptstadtregion.

Verbandswahlen: Gratulation an den neuen bvitg-Vorstand

Bei der Jahres-Mitgliederversammlung am 21. November hat der Verband mit seinen 120 Mitgliedsunternehmen sein neues Vorstandsteam gewählt. 

Krankenhausreform: das Ringen von Bund und Ländern

„Bei der Krankenhausreform gemeinsam voran“ : Nur optisch erschien die Harmonie bei der Pressekonferenz nach der Bund-Länder-Runde.

Aus der Vergangenheit lernen: 120 Jahre VKD

Das Digitalisieren von Verwaltungsdokumenten und die IT-Unterstützung informationsbasierter Prozesse zeigen messbare Effekte

Daten sind das Fundament des Fortschritts

Die Bionnale ist laut den Veranstaltern die größte jährliche Netzwerk-Veranstaltung im Bereich Life Sciences und Gesundheitswirtschaft in der deutschen Hauptstadtregion.

Schneller, besser, transparenter

Die Malteser setzen bundesweit bei der Verarbeitung der Eingangsrechnungen auf DMI und xSuite