DMI Unternehmensgruppe präsentiert cloudbasierte Serviceplattform mit User-Stories auf der DMEA

Autor: Michael Reiter
Veröffentlichung: 05.05.2023

Ein durchweg positives Fazit 

Das offizielle Fazit der DMEA-Veranstalter – über 16.000 Teilnehmende, mehr als 700 Aussteller, 400 nationale und internationale Referentinnen und Referenten, ein Gesamt-Plus von 50 Prozent – fällt auch aus Sicht der DMI Gruppe durchweg positiv aus. Das für die Krankenhäuser heute und künftig essenzielle Thema „Souveränität durch ganzheitliches Datenmanagement“ wurde in Fachgesprächen, bei Präsentationen und auf der DMI Stage im Rahmen von Impulsvorträgen und einer hochkarätig besetzten Expertenrunde beleuchtet.  

Die Anforderungen der Leistungserbringer wurden einmal mehr deutlich: Transparenz über die medizinischen Leistungen, ihr Patientengut, ihre Kosten und ihre Prozesse bilden den Schlüsselfaktor für Souveränität. Nur mit dem Zugriff auf analysierbare Daten, erklärten führende Krankenhausvertreterinnen und -vertreter in Berlin, lassen sich Wirtschaftlichkeit und Qualität erreichen sowie Compliance mit gesetzlichen Vorgaben gewährleisten. Die angestrebte Krankenhausreform erhöht diesen Druck weiter: Die Häuser müssen ihre Portfolios im Detail kennen, um robust in die Verhandlungen bezüglich Versorgungslevels und Leistungsgruppen zu gehen. 

Möglich wird diese Transparenz durch die konsolidierte interoperable Patientenakte und durch Analysetools, die DMI gemeinsam u.a. mit ID Berlin modular als Lösung mit dem Namen DaWiMed anbietet.  

Die maßgebenden Nutzenvorteile erläuterten Kunden auf der DMEA. 

Historisch gewachsene Applikationslandschaften müssen integriert werden. Interoperabilitätsplattformen helfen, die Komplexität zu reduzieren. 

Dr. Ingo Matzerath, Leiter Integrations- und Sonderprojekte, AMEOS Gruppe

Lassen Sie uns den Datenschatz aus der digitalen konsolidierten Patientenakte heben – als wichtige Entscheidungsvorlage fürs Management. 

Dipl.-Ing. Wilhelm Brinkmann, Teamleiter IT-Applikationen, St. Vincenz-Krankenhaus, Paderborn

Wer Prozesstransparenz bei der Archivierung schafft, gewährleistet die Zugreifbarkeit relevanter Informationen. 

Dr. Michael Regitz, Leiter Medizinentwicklung, AMEOS Gruppe

Kundenstimmen zu den Zielen souveränen Datenmanagements

Dr. Ingo Matzerath (AMEOS Gruppe), Dr. Michael Regitz (AMEOS Gruppe)  und Dipl.-Ing. Wilhelm Brinkmann (St. Vincenz Paderborn) schildern auf der wichtigsten europäischen Messe der Health-IT die Ziele souveränen Datenmanagements und die Umsetzung mit der DMI Gruppe.

Beitrag teilen
Erlössicherung nach den Vorgaben der eVV – mit starken Partnern in der Umsetzung

Was bedeuten die aktualisierten Änderungen für die Praxis des Medizincontrollings?

IHE®-konform und KDL – Digitale Patientenakten als Grundlage für effiziente Prozesse und verkehrsfähige Kommunikation

St. Johannisstift in Paderborn: Die konsolidierte Patientenakte in der Datendrehscheibe AVP8

Erleben Sie die DMI Gruppe auf der DMEA

Wirtschaftlichkeit, Qualität und Compliance – diese großen Herausforderungen bestimmen die Gegenwart und die Zukunft der Krankenhäuser

Krankenhaus-IT-Leiter:innen: KI, Machine Learning und Automatisierung

Welche Aufgaben und Herausforderungen kommen durch Künstliche Intelligenz auf die IT-Leiter:innen zu? Diese Frage stellte der Bundesverband für Krankenhaus-IT-Leiterinnen/-Leiter (KH IT) in den Mittelpunkt seiner Frühjahrstagung in Nürnberg. 

Bionnale: Gesundheitsversorgung braucht Automatisierung von Prozessen zur Zukunftssicherung

Die Bionnale ist laut den Veranstaltern die größte jährliche Netzwerk-Veranstaltung im Bereich Life Sciences und Gesundheitswirtschaft in der deutschen Hauptstadtregion.

Verbandswahlen: Gratulation an den neuen bvitg-Vorstand

Bei der Jahres-Mitgliederversammlung am 21. November hat der Verband mit seinen 120 Mitgliedsunternehmen sein neues Vorstandsteam gewählt. 

Krankenhausreform: das Ringen von Bund und Ländern

„Bei der Krankenhausreform gemeinsam voran“ : Nur optisch erschien die Harmonie bei der Pressekonferenz nach der Bund-Länder-Runde.

Aus der Vergangenheit lernen: 120 Jahre VKD

Das Digitalisieren von Verwaltungsdokumenten und die IT-Unterstützung informationsbasierter Prozesse zeigen messbare Effekte

Daten sind das Fundament des Fortschritts

Die Bionnale ist laut den Veranstaltern die größte jährliche Netzwerk-Veranstaltung im Bereich Life Sciences und Gesundheitswirtschaft in der deutschen Hauptstadtregion.

Schneller, besser, transparenter

Die Malteser setzen bundesweit bei der Verarbeitung der Eingangsrechnungen auf DMI und xSuite